Themen /  Berufs- und Studienorientierung Mit Schlüsselkompetenzen zur Ausbildungsreife

Bundesweit wurden im Jahr 2014 für rund 37.000 Ausbildungsstellen keine Auszubildenden gefunden. Allein in Brandenburg konnten rund 1.300 freie Stellen nicht besetzt werden - Tendenz steigend. Dies bestätigt die Befürchtung, dass wir in den nächsten Jahren auch im Land Brandenburg einen deutlichen Fachkräftemangel zu erwarten haben, wenn nicht gegengesteuert wird.

Demgegenüber haben im selben Jahr rund 770 Brandenburger Jugendliche keinen Ausbildungsplatz gefunden.


Für die Brandenburger Schulen bedeuten diese Zahlen Chance und Herausforderung zugleich. Die Chance besteht darin, sich noch klarer und deutlicher als berufsorientierende Schulen gegenüber Unternehmen, Eltern und nicht zuletzt Schülerinnen und Schülern zu profilieren. Wobei die berufliche Orientierung nicht nur auf berufsbezogene Grundkenntnisse und das Wissen um aktuelle Berufe und deren Anforderungen reduziert werden darf. Es geht auch darum, Schülerinnen und Schüler zu motivieren und zu befähigen, ihre Berufs- und Lebensplanung selbst in die Hand zu nehmen und soziale Fähigkeiten zu entwickeln, die ihnen eine anerkannte berufliche und soziale Stellung in der Gesellschaft ermöglichen.

Die Herausforderung besteht darin, schulische Konzepte und Strukturen so zu entwickeln, dass eine optimale Förderung der Berufswahlkompetenz gelingt. Dafür sollten Schulen in regionalen Netzwerken mit Partnern aus der Wirtschaft zusammenarbeiten und berufsorientierende Projekte mit Kooperationspartnern umsetzen.

Unsere Angebote

  • kobra.net berät und qualifiziert Akteure aus Schule, Jugendhilfe, Wirtschaft und anderen Ressorts auf Landesebene, in den Kommunen und Einrichtungen vor Ort dabei, gemeinsam gute Rahmenbedingungen für eine optimale Förderung der Berufswahlkompetenz von Jugendlichen zu gestalten.
  • Mit der Servicestelle-Schülerfirmen unterstützt kobra.net die Gründung und Arbeit von Schülerfirmen.
  • Kommunalen Vertreterinnen und Vertretern, die ihre Bildungslandschaft in Bezug auf die Berufs- und Studienorientierung vor Ort zielgerichtet(er) gestalten möchten, bietet kobra.net Strategieberatung und Unterstützung.

Referenzen

Regionalpartner für das Programm Initiative Sekundarstufe (INISEK I)
Laufzeit: seit 01.08.2015

Als Nachfolge der Initiative Oberschule (IOS) richtet sich das Programm an Oberschulen, Gesamtschulen und Förderschulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ im Land Brandenburg. INISEK I dient der Verbesserung der schulischen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler, der Verbesserung ihrer Ausbildungsfähigkeit und dem Ausbau und der Verstetigung von Kooperationen zwischen Schule und außerschulischen Akteuren.
Der INISEK-Regionalpartner West ist für die Umsetzung des Programms in den Schulamtsbereichen Brandenburg an der Havel und Neuruppin zuständig. Mehr Informationen >>

 

Regionalpartner für das Programm Initiative Oberschule (IOS)
Laufzeit: 01.08.2007 – 31.7.2015 (abgeschlossen)

Das Programm richtete sich an alle Oberschulen des Landes Brandenburg und diente der Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Gefördert wurden Projekte in den Bereichen Berufs- und Studienorientierung, Entwicklung der Sozial- und Schlüsselkompetenzen, Praxislernen und Lehrerfortbildungen in den genannten Bereichen.
Der IOS-Regionalpartner war für die Umsetzung des Programms an insgesamt 45 Schulen in den Schulamtsbereichen Brandenburg und Perleberg zuständig. Mehr Informationen (pdf) >>

Themen

Foto Markus Wicke

Ansprechpartner

Markus Wicke

Telefon +49(0)331.70 48 70 70

Telefax +49(0)331.97 99 14 60

markus.wicke(at)inisek-west.de

Foto Norbert Bothe

Ansprechpartner

Norbert Bothe

Telefon +49(0)331.704 35 52

Telefax +49(0)331.74 00 04 56

bothe(at)servicestelle-schuelerfirmen.de