Themen /  Schülerfirmen Unternehmer im Klassenzimmer

Raus aus dem Klassenzimmer und rein in die Schülerfirma. In Schülerfirmen arbeiten Schülerinnen und Schüler daran, eine eigene Geschäftsidee umzusetzen. Wie in einem richtigen Unternehmen. Das erfordert Kreativität, Eigeninitiative, Engagement und ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen. Dinge, die für den Schulunterricht und das Leben danach immer wichtiger werden. Schülerfirmen bedeutet Lernen in Realsituationen. Den Umgang mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, mit Kunden und mit echtem Geld. Für die Schülerinnen und Schüler eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, Selbstwirksamkeitserfahrungen zu machen, an denen sie wachsen können. Sie erleben sich anders als im Unterricht, wenn sie zum Beispiel ihre Produkte oder Dienstleistungen anbieten oder mit Partnern aus der realen Wirtschaft zusammenarbeiten. Im Schutzraum der Schule sind die Risiken des Handelns genauso gering, wie in jeder anderen Unterrichtsstunde.

Unsere Angebote

Die Servicestelle-Schülerfirmen unterstützt die Gründung und Arbeit von Schülerfirmen. Wir beraten Schulen aller Schulformen vor Ort und begleiten von der ersten Idee bis zum erfolgreichen Start. Wir organisieren kostenlose Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für Schüler, Lehrer, Eltern und außerschulische Partner und wir vermitteln Kontakte zwischen Schülerfirmen, Schulen, Lehrkräften und zu Partnern aus der Wirtschaft.

Referenzen

Mitglied im Fachnetzwerk Schülerfirmen (DKJS)


Die Servicestelle-Schülerfirmen ist von 2007 an Mitglied im Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Dort arbeitet sie gemeinsam mit fünf anderen Bundesländern an der Weiterentwicklung der Schülerfirmen.

Aufgaben

  • Qualitätssicherung und -entwicklung durch das Siegel „Klasse Unternehmen“
  • Organisation des Fachaustauschs der Ministerien der einzelnen Bundesländer
  • Entwicklung von Praxismaterialen für Schülerfirmen, u.a. „Firmensitz 9b."
  • Erarbeitung von Publikationen, u.a. „Nachhaltig wirtschaften, Schülerfirmen wissen wie…“
  • Präsentation von Schülerfirmen auf der Internationen Schülerfirmenmesse in Berlin

Zielgruppe

  • Schülerinnen und Schüler aller Schulformen
  • Pädagoginnen und Pädagogen

Erfolge

  • Potsdamer Schülerfirma gewinnt 2014 und 2015 den Wettbewerb zum Qualitätssiegel
  • Brandenburger Schülerfirma gewinnt 2. Platz beim „Bundes Schülerfirmen Contest 2013“
  • Mitglied im Initiativkreis „Unternehmergeist in die Schulen“ (BMWi)

Themen

Foto Norbert Bothe

Ansprechpartner

Norbert Bothe

Telefon +49(0)331.704 35 52

Telefax +49(0)331.74 00 04 56

bothe(at)servicestelle-schuelerfirmen.de